Visual Universitätsmedizin Mainz
Team der Hautklinik
Team der Hautklinik

Abteilungen der Hautklinik Mainz

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

mit dieser Webseite möchten wir Ihnen das Leistungsspektrum der Hautklinik der Universitätsmedizin Mainz vorstellen. Um sich besser orientieren zu können finden Sie hier eine Auflistung aller Fachabteilungen und Sprechstunden. Auf den jeweiligen Seiten finden Sie genauere Informationen über Diagnostik- und Behandlungsangebote, sowie entsprechende Kontaktmöglichkeiten.

Spezialisierte Einrichtungen

  • Hautkrebszentrum Rhein-Main:
    Das Hautkrebszentrum bildet das Schwerpunktzentrum für Hauttumorerkrankungen in der westlichen Rhein-Main-Region und in Rheinland-Pfalz. Hier werden Patienten mit gut- und bösartigen Neubildungen der Haut, sowohl stationär als auch ambulant, betreut.
  • Clinical Research Center (CRC):
    Das Studienzentrum der Hautklinik Mainz führt Studien über verschiedenste Krankheitsbilder und Erkrankungen durch.
  • Operative Dermatologie:
    Die operative Abteilung der Hautklinik bietet ein breites Spektrum von chirurgischen Eingriffen an der Haut, Unterhaut, Fettgewebe, Lymphknoten und Venen an. Mehrere Oberärztinnen und Oberärzte mit langjähriger Erfahrung führen jährlich mehr als 3.000 operative Eingriffe durch und gewährleisten höchste Sorgfalt und Kompetenz.
  • Allergologie:
    In der Allergie-Ambulanz der Hautklinik werden vor allem systemische allergische Reaktionen sowie allergische Krankheiten der Haut und hautnahen Schleimhäute diagnostiziert und behandelt. Verschiedene Fachdisziplinen der Mainzer Universitätsmedizin, die allergische Krankheiten behandeln, haben sich zum AZRP (Allergie-Zentrum Rheinland-Pfalz) zusammengeschlossen.
  • Dermatologische Lasertherapie:
    Die Sprechstunde für Dermatologische Lasertherapie umfasst neben der Lasertherapie von Gefäßveränderungen (z.B.: Feuermale, Blutschwämmchen, Besenreiser) die Behandlung von Pigmentstörungen und die schonende Haarentfernung mittels IPL-Technologie.
  • Ästhetische Dermatologie:
    Die Sprechstunde für Ästhetische Dermatologie umfasst die Behandlung von Falten sowie kosmetische Behandlungen für Gesicht und Körper.
  • Histologie:
    Im histologischen Labor der Hautklinik wird das operativ entnommene Hautgewebe für die nachfolgende mikroskopische Untersuchung aufgearbeitet.

Stationäre Betreuung und Ambulanzen

  • Stationäre Behandlung:
    Die Hautklinik verfügt über 2 Stationen mit insgesamt 45 Betten für Patienten, die stationär behandelt werden müssen.
  • Poliklinik:
    In der Poliklinik werden Patienten mit schweren, komplexen, seltenen oder therapieresistenten Hauterkrankungen ambulant betreut. Zudem dient sie als Anlaufstelle für neue Patienten.
  • Privatambulanz:
    Die ambulante Vorstellung von privat versicherten Patienten erfolgt in der Privatambulanz. Dort besteht die Möglichkeit durch Prof. Grabbe persönlich, oder von dem jeweils für die Hautkrankheit spezialisierten Oberarzt, betreut zu werden.
  • Tagesklinik:
    Das Angebot unserer Tagesklinik richtet sich an Patienten deren Hautbefund sich als ambulant therapieresistent darstellt, jedoch eine stationäre Therapie nicht rechtfertigt oder für die eine stationäre Behandlung aus familiären oder sozialen Gründen nicht umsetzbar ist.

Spezialsprechstunden

  • Phlebologie und Phlebochirurgie:
    Akute und chronische Venenkrankheiten gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern der deutschen Bevölkerung. Krampfadern sind nicht nur unschön, sondern können aufgrund des gestörten Blutflusses in den Venen auch Beinbeschwerden bereiten.
  • Wundsprechstunde:
    Nahezu zwei Millionen Menschen in Deutschland leiden an einem „offenen Bein“, dem Ulcus cruris (ca. 1% der Bevölkerung, 4-5% der über 80-jährigen), die Mehrzahl davon ist rein venös bedingt. Chronische Wunden sind oft schmerzhaft, heilen schlecht und stellen für betroffene Patienten eine große Belastung dar.
  • Infektionserkrankungen:
    In der Hautklinik der Universitätsmedizin werden jährlich mehrere hundert Patienten wegen bedrohlicher Haut-Infektionen aufgrund z. B. Störungen des Immunsystems (medikamentöse Immunsuppression, Kinder, geschwächte und ältere Patienten, Patienten mit Diabetes), stationär behandelt.
  • Psoriasis:
    Die Psoriasis (Schuppenflechte) zählt zu den häufigsten Hauterkrankungen. Sie kommt bei 2 – 3 % der Menschen vor und kann in jedem Lebensalter und an jeder Hautstelle auftreten.
  • Autoimmunsprechstunde:
    Dermatologische Autoimmunerkrankungen sind chronische und häufig schwer verlaufende, z.T. sogar lebensbedrohliche Krankheitsbilder. In der Hautklinik Mainz behandeln wir neben den Erkrankungen aus dem Gebiet der Kollagenosen (Weichteilrheuma) insbesondere auch blasenbildende Autoimmunerkrankungen sowie Gefäßerkrankungen (Vaskulitiden).
  • Berufsdermatologische Sprechstunde:
    Die Berufsdermatologische Ambulanz betreut Patienten mit berufsbedingten Hauterkrankungen und kann schon bei ersten Anzeichen beruflicher Hauterscheinungen in Anspruch genommen werden.
  • Neurodermitis-Sprechstunde:
    In der Neurodermitis-Sprechstunde werden Kinder und Erwachsene mit Neurodermitis (atopischem Ekzem, endogenem Ekzem) versorgt.
  • Urtikaria und Angioödem:
    In der Urtikaria-Sprechstunde (Nesselsucht-Sprechstunde) werden Kinder und Erwachsene mit verschiedenen Formen der Urtikaria (spontan und induziert) versorgt.
  • Mastozytose:
    In der Mastozytose-Sprechstunde werden Kinder und Erwachsene mit verschiedenen Formen der seltenen Erkrankung Mastozytose (cutan und systemisch) versorgt.
  • Proktologie:
    Behandlung von Entzündungen im Bereich des Afters/Enddarms einschließlich Ekzem, Feigwarzen, Hämorrhoiden.