Visual Universitätsmedizin Mainz

Kryolipolyse – Die nicht-invasive Fettzellenbehandlung mit Kälte

Möchten Sie an einer bestimmten Stelle überschüssiges Fettgewebe nachhaltig behandeln lassen? Sie stören bestimmte Fettdepots an Ihrem Körper, die trotz viel Bewegung und gesunder Ernährung einfach nicht weg wollen? Ein chirurgisches Verfahren kommt für Sie jedoch nicht in Frage? Dann bieten wir Ihnen eine neue, innovative und nichtchirurgische Behandlungsmethode zur Körperformung an. Mit der Kryolipolyse behandeln wir Ihre Fettzellen gezielt mit Kälte  und dies schonend, ohne Narben und ohne Ausfallzeit.

Was ist Kryolipolyse?

Die Kryolipolyse ist eine gut etablierte, nicht-invasive Methode zur Behandlung lokaler Fettdepots mit gezielter Kälte. Die aus den USA stammende Behandlungsform wird seit vielen Jahren insbesondere in der Ästhetik und der Dermatologie eingesetzt. Entwickelt wurde das Verfahren von Wissenschaftlern der renommierten Harvard Medical School (USA). Die Kryolipolyse macht sich die Kälteempfindlichkeit von Fettzellen gezielt zu Nutze um diese schonend und ohne Ausfallzeit zu behandeln.

Wie wirkt Kryolipolyse?

Der derzeitige medizinische Stand in der Forschung beschreibt das Prinzip der Kryolipolyse: Es basiert auf der Tatsache, dass unsere Fettzellen wesentlich kälteempfindlicher als die anderen Zellen sind. Die Korrektur der Körperkontur erfolgt durch gezielte Kälteschädigung von Fettgewebe. Dadurch wird eine lokale Entzündungsreaktion ausgelöst. Die geschädigten Fettzellen werden kontrolliert abgebaut und im Verlauf mehrerer Wochen nach der Behandlung aus dem Körper eliminiert. Die ausgeschiedenen Zellen werden nicht mehr durch neue Fettzellen ersetzt. Haut, Nerven und Muskeln werden durch diese Behandlung nicht geschädigt.

Kryolipolyse_Abb_1.png

Abbildung 1 Anzahl Fettzellen vor der Behandlung            

Kryolipolyse_Abb_2.png

Abbildung 2 Anzahl Fettzellen nach der Behandlung

Für wen ist die Kryolipolyse geeignet?

Die Kryolipolyse ist für normalgewichtige Frauen und Männer geeignet, die sichtbare Fettdepots durch Kälteeinwirkung behandeln lassen möchten.

Welche Körperbereiche kann ich mit Kryolipolyse behandeln lassen?

  • Bauch
  • Hüften
  • Oberarme
  • Innenseiten der Oberschenkel
  • seitlicher Rücken
  • Waden
  • Lipomastie (Pseudogynäkomastie) bei Mann

Wie läuft die Behandlung ab?

  1. Nach einem ausführlichen Arztgespräch messen unsere Experten für Kryolipolyse bei Ihnen die Fettschicht an der gewünschten Behandlungszone. Aufgrund dieses Wertes werden Behandlungsparameter wie die Art des Applikators, Temperatur und die Vakuumeinstellung zur Erreichung Ihrer Ziele ausgewählt. Somit wird die Behandlung ganz individuell auf Sie abgestimmt.
  2. Alle Behandlungszonen werden von uns mit einem schwarzen Stift angezeichnet.
  3. Danach legen wir Ihnen ein spezielles Kälteschutztuch auf die Haut um diese gut zu schützen.
  4. Darauf positionieren wir den Applikator. Mittels Vakuum (Unterdruck) wird das Fettgewebe in den Applikator eingesaugt und das Abkühlen beginnt. Zu Beginn können Sie eventuell ein leichtes Zwicken oder ein ziehendes Gefühl verspüren.
  5. Die Sitzung dauert ca. 60-70 Minuten. Während dieser Zeit können Sie lesen, Musik hören oder sich einfach entspannen.
  6. Am Ende der Sitzung wird der Applikator entfernt.

Was muss ich nach der Behandlung beachten?

Nach der Behandlung sind Sie sofort einsatzbereit und können Ihre gewohnten Tätigkeiten wieder aufnehmen, einschließlich Arbeit und Sport. Um die Resultate Ihrer Behandlung zu maximieren, sollten Sie ausreichend trinken und sich gesund ernähren. Vermeiden Sie zudem Alkohol während den folgenden Wochen nach der Behandlung. Wir empfehlen Ihnen Lymphdrainage, drainierende Massagen und Anti- Cellulite-Cremes miteinander zu kombinieren. Auf diesem Weg wird der Abbau der Fettzellen noch weiter unterstützt.

Vereinbaren Sie mit uns einen Beratungstermin.
Wir nehmen uns für Ihr Anliegen Zeit und erstellen für Sie
einen passenden Behandlungsplan. Wir freuen uns auf Sie!

Telefonische Terminvereinbarung: 06131 17-4516

Terminvereinbarung per E-Mail:  Hautklinik@unimedizin-mainz.de

Kooperationspartner

kryo3_klein.jpg